Interessengemeinschaft Berner Luftverkehr


Der Flughafen Bern – modern, kundenorientiert, leistungsfähig und von grossem wirtschaftlichem Nutzen für den Kanton Bern.








Agenda


Hauptversammlung

Donnerstag, 3. Juni 2021
von 17.45 Uhr bis zirka 21.00 Uhr
P791 AG - The Car Residence
Eichholzweg 18, Belp

Mitgliederanlass

Freitag, 20. August 2021
von 15.45 Uhr bis zirka 20.00 Uhr
Airport Grenchen


Sommerflugplan 2021


Ab Juli 2021 sind die beliebten Badedestinationen Kreta und Mallorca sowie die beiden deutschen Städte Lübeck und Stuttgart mit einem Direktflug ab Bern erreichbar.


Volksabstimmung vom 13. Juni 2021 über das neue CO2 Gesetz


Die Luftfahrt geht im Klimaschutz aktiv voran!

Für Flüge innerhalb Europas gibt es bereits erfolgreich umgesetzte Klimaschutzinstrumente. Seit 2012 ist die Zivilluftfahrt in den Emmissionshandel einbezogen. Seitdem wächst der europäische Luftverkehr CO2-neutral. Das heisst: Die CO2-Belastung durch die Luftfahrt nimmt nicht mehr zu, denn für den weltweiten Luftverkehr wird bereits ab 2020 mit dem Klimaschutzinstrument CORSIA (Carbon Offsetting and Reduction Scheme for International Aviation) zudem sichergestellt, dass die gesamte zivile Luftfahrt CO2-neutral wächst - und ab 2035 weiter abbaut.

Mit dem im Schweizer CO2 Gesetz vorgesehenen Zuschlag von CHF 500 bis CHF 3'000 pro Abflug eines GA Flugzeugs über 5,7t Gewicht, wird eine Verdrängung auf grenznahe ausländische Flugplätze in Kauf genommen, mit entsprechendem Wegfall bedeutender volkswirtschaftlicher Effekte für die Regionen.

Das neue CO2 Gesetz führt zu mehr Bürokratie, mehr Verboten, mehr Vorschriften, neuen Steuern und Abgaben statt zu mehr Innovation. Dabei ist die Schweiz - und insbesonders die internationale Luftfahrt - auch ohne diesen Schweizer Alleingang klimapolitisch vorbildlich unterwegs.




Vereinszweck


Die Interessengemeinschaft Berner Luftverkehr IGBL

Interessen

trägt dazu bei, die Bedürfnisse des Flugbetriebes auf die Anliegen des Umweltschutzes im wohlverstandenen Interesse der Bevölkerung abzustimmen

Berner Volkswirtschaft

setzt sich für einen leistungsfähigen, benutzerfreundlichen Bern-Belp im Interesse der Berner Volkswirtschaft ein

politisch und wirtschaftlich

betreibt eine offene Informationspolitik, nimmt seine Interessen in den zuständigen politischen und wirtschaftlichen Gremien wahr

koordiniert

koordiniert die Bestrebungen gleichgesinnter Organisationen

Links


Geschichtlicher Hintergrund


Der Wechsel hin zum privatwirtschaftlichen Berner Luftverkehr

Nach Wegfall von Betriebsbeiträgen, Subventionen und Verpflichtungskrediten im Jahr 1985 entschlossen sich die Aktionäre und Förderer des Flughafens Bern, den Bundesstadt-Flughafen weiter zu erhalten und dabei zu privatisieren.

Die neu gegründete IGBL unterstützt die Kapitalbeschaffung

Dazu galt es, das Aktienkapital so zu erhöhen, dass ein privatwirtschaftlicher Betrieb des Flughafens möglich wurde. Die Interessengemeinschaft Berner Luftverkehr IGBL wurde in folge der Privatisierung der Flugplatzgesellschaft Flughafen Bern AG (früher Alpar AG) zum Erhalt und der Förderung des Berner Luftverkehrs aus Kreisen der Wirtschaft und Industrie im Oktober 1985 gegründet. Zu den ersten Aktivitäten der IGBL zählte die Kapitalbeschaffung für die Flughafengesellschaft.

Die IGBL fördert die Akzeptanz des Berner Luftverkehrs

Heute fördert die IGBL die Akzeptanz des Berner Luftverkehrs und des Flughafens Bern als wesentlichen Standortfaktor und Motor für die wirtschaftliche und touristische Entwicklung der Region.






Mitgliedschaft Interessengemeinschaft Berner Luftverkehr IGBL


Mitglieder des Vereins sind natürliche und juristische Personen mit Sitz oder Interesse im Kanton Bern.

Ordentliches Mitglied (Jahresbeitrag Fr. 400.--)
Ordentliche Mitglieder engagieren sich durch einen bedeutenden Mitgliederbeitrag für die Ziele des Vereins.

Patronatsmitglied (Jahresbeitrag Fr. 100.--)
Patronatsmitglieder sind führende Persönlichkeiten aus Politik und Wirtschaft, die sich neben dem Mitgliederbeitrag auch persönlich für den Vereinzweck engagieren.

Damit sich der Kanton Bern als Standort für moderne Dienstleistungsunternehmen profilieren kann, müssen die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen laufend verbessert werden. Dazu gehören ganz sicher auch die verschiedenen Verkehrserschliessungen. Deshalb setzt sich die IGBL für eine gesunde Entwicklung des Flughafens Bern und einen nachhaltigen Linienverkehr ein.

Helfen Sie uns mit, den bernischen Anschluss ans internationale und interkontinentale Flugnetz zu fördern. Wir freuen uns, wenn wir Sie schon bald als neues Mitglied begrüssen dürfen.

Mitglied werden

Mitgliedschaft Parlamentarische Gruppe Luftfahrt PGL


Seit einigen Jahren besteht sowohl im Bernischen Grossen Rat als auch im Bernischen Stadtrat die „Parlamentarische Gruppe Luftfahrt“. Diese befasst sich vor allem mit dem Zustand und der Entwicklung der bernischen Luftfahrt, bezogen auf den Flughafen Bern und dessen Rahmenbedingungen.

Die Teilnahme in dieser Gruppe ist für alle interessierten Parlamentarier offen und bringt keine weiteren Verpflichtungen mit sich. Jedoch erwarten wir von den Mitgliedern ein klares Bekenntnis zum Berner Luftverkehr.

Unser Interesse gilt im Speziellen dem Flughafen Bern als Drehscheibe des regionalen Luftverkehrs und anderer fliegerischer Aktivitäten, wie das Rettungswesen aus der Luft (REGA), der Flugschulung und dem Geschäftsreiseverkehr.

Der Flughafen Bern ist von eminenter Bedeutung für den ganzen Espace Mittelland und steht in dieser Funktion auch immer wieder im Zentrum von politischen Entscheiden und Diskussionen. Der Flughafen Bern und die Flughafen Bern AG als Betreiberin, stehen immer wieder vor neuen Herausforderungen und müssen sich stets den neuen Bedingungen und Regelungen im internationalen Flugverkehr anpassen.

Die Flughafen Bern AG wie auch die Interessengemeinschaft Berner Luftverkehr (IGBL) bemühen sich um eine erweiterte und vertiefte Information über das Geschehen und die Planung auf dem Flughafen. Die Mitglieder der Parlamentarischen Gruppe Luftfahrt PGL werden laufend über die aktuelle Situation informiert.

Wir freuen uns, wenn wir Sie schon bald als Mitglied der Parlamentarischen Gruppe Luftfahrt begrüssen dürfen.

Mitglied werden
 

Vorstand


Kontakt


Interessengemeinschaft Berner Luftverkehr IGBL | Kramgasse 2 | Postfach | 3001 Bern | Tel. 031 388 87 83 | Fax 031 388 87 88 | igbl@igbl.ch